Die REK

Papiersortieranlage Bonn
Papiersortieranlage Bonn

Die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis haben Anfang 2009 den Abfallzweckverband REK Rheinische-Entsorgungs-Kooperation gegründet. Weitere Mitglieder sind seit Mitte 2015 der Kreis Neuwied und der Rhein-Lahn-Kreis. Sitz des Verbandes ist Bonn. Die Gründung des Verbandes und auch dessen Erweiterung ist die konsequente Fortsetzung der bereits 2004 zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis vertraglich vereinbarten Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft.

Müllverwertungsanlage Bonn
Müllverwertungsanlage Bonn

Ziel des Zweckverbandes ist die Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit, die Gewährleistung der Entsorgungssicherheit und die Sicherung der gegenseitigen Auslastung der vorhandenen und geplanten Abfallanlagen durch Abfälle und Wertstoffe aus dem Gebiet der Verbandsmitglieder.

Die damalige Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann und der seinerzeit amtierende Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Frithjof Kühn hatten im Oktober 2008 mit ihren Unterschriften unter die Satzung des neuen Zweckverbandes den entscheidenden Schritt zur weiteren intensiven Zusammenarbeit geleistet.

Sickerwasserbehandlungsanlage Sankt Augustin
Sickerwasserbehandlungsanlage Sankt Augustin

Die REK ist ein Abfallentsorgungsverband im Sinne des § 6 Abs. 1 des Landesabfallgesetzes NRW (LAbfG) und ein Zweckverband nach dem Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit (GkG) Nordrhein-Westfalen. Er ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.